Initiatoren

Markthalle Neun

Die Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg ist eine der drei noch erhaltenen Markthallen der Stadt. Am 1. Oktober 2011, genau 120 Jahre nach der ersten Inbetriebnahme, wurde die Halle als Markthalle für hochwertige Lebensmittel wiedereröffnet.

Mit einem Wochenmarkt (Dienstag, Freitag und Samstag), dem Streetfood-Markt jeden Donnerstag, dem vierteljährlichen Berliner Naschmarkt, dem Stadt Land Food Festival und anderen Veranstaltungen hat sich die Markthalle Neun bundesweit und international einen Namen gemacht. Sie gilt als einer der lebendigsten Orte Berlins, an denen gute Lebensmittel gekauft und genossen werden können.

Weitere Informationen: www.markthalleneun.de

Heinzelcheese

Die Onewomanpower-Berlinerin Ursula Heinzelmann arbeitet als Foodhistorikerin und Weinjournalistin und widmet sich außerdem mit großer Leidenschaft ihrem „Spezial- und Herzensthema“, dem Käse. Ihr Künstlername: Heinzelcheese. Die Heinzelcheesetalks, geschmackliche Erkundundungen von Käse und Wein, finden einmal im Monat in der Markthalle Neun statt, sie ist Ko-Kuratorin der Käsewerkstatt beim StadtLandFood-Festival und an der Organisation der Cheese Berlin beteiligt.

Weitere Informationen: www.heinzelcheese.de

Slow Food Berlin

Slow Food Berlin ist Teil einer internationalen Bewegung für gute, nachhaltige, faire Lebensmittel und eine neue Esskultur. Slow Food setzt sich für nicht-industriell hergestellte Lebensmittel ein, unterstützt Biodiversität in der Landwirtschaft und Vielfalt auf dem Teller. Slow Food fordert das Recht auf Genuss für Alle und ein zukunftsfähiges und global gerechtes Ernährungssystem.

In Berlin hat Slow Food rund 900 Mitglieder und Unterstützer, darunter Gastronomen, Lebensmittelerzeuger und -handwerker.

Weitere Informationen: www.slowfood-berlin.de

 

Mit freundlicher Unterstützung von

taz_logo_web_2011